Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsmedizin, Dr. Klein, Dr. Rost und Kollegen

Sie befinden sich hier: Immunbiologie » Hämostaseologie

Letzte Änderung: 25.11.2015

Hämostaseologie

Dr. rer. nat. Mirzokhid Rakhmanov

Wissenschaftlicher Hintergrund

Mit dem Begriff Hämostasesystem fasst man alle Mechanismen zusammen, welche zu einer Blutstillung führen.

Diese umfassen:

  • Die Blutgefäße welche durch Vasokonstriktion zu einer Drosselung der Blutzirkulation führen
  • Die Blutzellen, besonders die Thrombozyten
  • Das plasmatische Gerinnungsystem (Gerinnungsfaktoren und Inhibitoren der Gerinnung)
  • Das fibrinolytische System mit Aktivatoren und Inhibitoren

Plasmatische Gerinnung:

Die Gerinnungsfaktoren werden in Form einer Kaskade nacheinander bis zur Entstehung eines sichtbaren Fibringerinnsels aktiviert.

Die Gerinnungskaskade ist in ein endogenes und ein exogenes System unterteilt. Siehe hierzu auch die schematische Darstellung des plasmatischen Gerinnungssystems unten, mit positiven und negativen Rückkopplungsmechanismen.

* ungefähre Angabe, da methoden-, z.T auch indikationsabhängig